Hat dein Fahrrad einen Namen?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/VladimirFLoyd)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Wofür warst du zuletzt dankbar?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/idizimage)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Hast du schonmal was erfunden?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/VladimirFLoyd)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Hast du es lieber zu warm oder zu kalt?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/Chepko)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Kannst du anderen ins Gesicht lügen?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/SIphotography)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Meer oder Berge?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/Tomjac80)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Wie lange braucht dein Laptop zum Hochfahren?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/SolisImages)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Magst du lieber Neonlicht oder warmes Tageslicht?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/Monkey Business)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Stehst du auf Haare?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/yuriyzhuravov)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Bist du sehr sensibel?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: ThinkstockPhotos/Spike Mafford)

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

MfG DMMK

POPSTERNCHEN ODER ANBETUNGSLEITER? TIMO LANGNER HAT SICH FÜR  LETZTERES ENTSCHIEDEN UND DABEI SEINE BERUFUNG GEFUNDEN. WIE DAS LEBEN DES DMMK-FRONTMANNS SONST VERLAUFEN WÄRE, WISSEN „NUR DIE STERNE“

DU GEHÖRST ZU DEN GANZ WENIGEN, DIE BEIDES ERLEBT HABEN: SÄKULAREN ERFOLG UND DAS GLÜCK EINER BLÜHENDEN GEMEINDEARBEIT. VERMISST DU MANCHMAL DIE GROSSEN BÜHNEN DEINER SOLOKARRIERE?
Timo Langner: Nee, ehrlich gesagt gar nicht. Mit 11 habe ich meine erste Band gegründet – die ist kurz vor dem Durchbruch auseinandergegangen. Ich habe trotzdem meine Ausbil-dung zum Fotografen abgebrochen und alles auf die eine Karte gesetzt: Ich wollte nichts als Musik machen. Also musste ich das dann durchziehen, auch wenn es nochmal ein paar Jahre gedauert hat, bis ich meinen eigenen Deal an Land ziehen konnte. Und plötzlich war ich drin in diesem Business, auch als Songwriter. Zu meiner Überraschung hatte das was sehr Beklemmendes. Stell dir das vor: Du unterschreibst mit 21 einen Albumdeal bei einem der Major-Labels – da bist du so klein mit…

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

ZÜNDE AN DEIN FEUER

ALS CHRIST IST MARTIN SCOTT ETWAS IN DIE JAHRE GEKOMMEN. WIE HÄLT MAN DA SEINEN GLAUBEN LEBENDIG – UND KRISENRESISTENT? DER EVANGELIST FINDET: NIRGENDWO ZEIGT SICH DAS EVANGELIUM AKTUELLER UND GLAUBWÜRDIGER ALS IN DEN BEGEGNUNGEN MIT MENSCHEN

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ich an einem düsteren, einsamen Wandertag hoch oben in den Schweizer Bergen kurz davorstand, meinen Glauben über Bord zu schmeißen. Ich fühlte mich brutal alleine, ungehört beim Beten und näherte mich der Überzeugung: „War eine schöne Hilfe im Leben – aber Gott gibt es gar nicht.“ Dann das Erstaunliche: Ich bekam es noch nicht einmal theoretisch zu Ende gedacht, mich zu „entkehren“ – hielt Gott mich? Seitdem frage ich mich, wie ich es hinbekomme, überzeugt und leidenschaftlich und mit Esprit Glaubender zu bleiben.
Seit ein paar Jahren probiere ich folgende Antwort aus: Es sind letztendlich die Begegnungen mit Menschen, innerhalb und außerhalb unserer Gemeinschaften, die uns eine Ahnung von Gott geben – wenn wir ihnen begegnen,…

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Titelthema:FÜR MICH SOLL’S ROTE ROSEN REGNEN

VON EINER, DIE GENUG HAT VOM NICHT-GENUG-HABEN

„FÜR MICH SOLL’S ROTE ROSEN REGNEN“ – ZUM ERSTEN MAL HÖRTE ICH DAS LIED MIT VIERZEHN IM KINOFILM „CRAZY“; GESUNGEN A CAPELLA VON INTERNATMÄDCHEN FÜR DEN JUNGEN MIT SPASMUS. DAS ORIGINAL VON HILDEGARD KNEF LERNTE ICH ERST DANACH KENNEN. DAS LIED VERFOLGT MICH SEITDEM MIT  SEINER GROSSTRÄUMEREI. KLEINES GLÜCK ODER GROSSES LEBEN? ICH SCHIELE  OFT NACH LETZTEREM.

MIT SECHZEHN SAGTE ICH STILL, ICH WILL, WILL GROSS SEIN …
Ich kann mich an dieses Gefühl damals im Kinosessel erinnern. Liebeskummer, Pickel und nachher noch Hausaufgaben, aber gerade zum ersten Mal das Gefühl: Da muss noch was Großes kommen, kein 0815-Leben. Jetzt, fünfzehn Jahre danach, hat mich dieses Gefühl noch nicht losgelassen. Diese leise Angst, dass sonst mein Leben vielleicht so ganz normal, so unausgeschöpft verstreicht. Wer will schon ein gewöhnliches Leben? Wir warten auf den großen Wurf: den Traumberuf, die perfekte Idee, die ganzganzganz große Liebe. Bei der Warterei übersieht man leicht mal, was alles schon…

Mehr Lesen
Sag´ bescheid