Sag´ bescheid

Du sollst dein Licht nicht …!

Du sollst! Imperativ! Du sollst! Ansage, Befehl. Entscheide dich. Ja oder nein. Schwarz oder weiß. Dafür oder dagegen. Wir wollen das nicht mehr. Wir wollen die Möglichkeit zum Vielleicht, die Option auf Grau, die Freiheit der Enthaltung. Dazu ließe sich nun viel schreiben. An dieser Stelle aber nur: Ich verstehe das.

Eines aber möchte ich dir heute befehlen.

Du sollst dein Licht nicht unter den Scheffel stellen! Du sollst das nicht tun! Hier gibt es kein Vielleicht, kein Grau, keine Enthaltung. Nicht mehr akzeptabel. Wir leben in einer Zeit, in der die Schatten Raum einnehmen. Eine Zeit, in der zu viele und Vieles im Finstern bleibt. Du, der du heute mit Licht im Herzen aufgewacht bist. Du, die du heute schon ein Licht gesehen und die Wärme gespürt hast. Du, dem heute schon Licht geschenkt wurde. Ein gutes Wort, eine Ermutigung, eine helfende Hand, eine Umarmung, ein Lächeln, ein Lob. Licht soll strahlen und dein Umfeld erreichen. Licht soll fluten. Licht soll Dunkelheit vertreiben. Dein Licht! Das Gute, was du hast, die Hoffnung, die du in dir trägst, den Mut, der dich treibt: Behalte all das nicht für dich, sondern teile es. Reflektiere die Strahlen, die dich treffen. Licht ist ein Segen.

Lass dein Licht zum Segen für den Nächsten werden.

#lautgedacht #deinlicht #SeieinSegen #djr #drannext
@diegeschichtezaehlt
www.daniel-john-riedl.de

#lautgedacht zu
“Lichtfänger” – Machs doch selbst
Seite 86, DRAN NEXT 3-17

Mehr davon gibt es auf http://www.dran-next.net/lautgedacht/

Sag´ bescheid

Hinterlasse doch Kommentare  |  0

Kommentar verfassen