Sag´ bescheid

Was ist das Gegenteil von Gnade?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

(Quelle: www.thinkstockphotos.com)

Sag´ bescheid

Hinterlasse doch Kommentare  |  9

  1. Annett

    Leistung

  2. Markus

    menschlich gesehen führt keine Gnade immer zu Grausamkeit, auf die Beziehung zwischen Gott und Mensch gesehen führt sie von „Gesetzlichkeit“ zur „Hoffnungslosigkeit“ zur „Gleichgültigkeit“ zur „Vergessenheit“

  3. Anna

    nachtragend sein? hartherzig? Zorn? Wut?
    Interessante Frage….

  4. Daniel

    Rache

  5. Josua

    Je nach Perspektive mal Gesetz, mal Lieblosigkeit, mal Selbstüberschätzung.

  6. Christoph

    Mein erster Gedanke war Gerechtigkeit, doch wenn man das wiederum umkehrt kommt man zur Ungerechtigkeit und auch wenn man sich Gnade nicht verdienen kann ist sie nicht ungerecht. Am Besten trifft es vermutlich Strenge oder Unbarmherzigkeit als Gegenteil von Gnade, denn Gnade bewahrt einen vor verdienter Gerechtigkeit

  7. Doris

    Gesetzlichkeit? Selbstgerechtigkeit? Halt, jetzt hab ich´s: Arbeit! (laut Martin Schleske in seinem Buch „Der Klang“, S. 71 ff. im Zusammenhang von harmonischen Gegensätzen)

  8. Sim

    Gerechtigkeit, denn ich erfahre Gottes Gnade, wenn ich NICHT bekomme, was ich verdient habe

  9. Sabine

    Gleichgültigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.