Sag´ bescheid

Yes, we Caine!

Sie kämpft für Gerechtigkeit und investiert sich in eine neue Generation von Leitern: Christine Caine ist eine der wichtigsten Weichensteller der evangelikalen Gegenwart.

Januar 2015: Christine Caine betritt die Bühne der Passion Conference in Houston, Texas. Als einzige Frau unter den Rednern fällt sie auf, aber an solche Situationen hat sie sich schon gewöhnt. Mit unglaublicher Energie und Gelassenheit zugleich nimmt sie die 20.000 Menschen im Auditorium sofort für sich ein. Sie spricht mit unbeirrbarer Klarheit und Leidenschaft, zeigt sich ebenso scharfsinnig und nahbar wie sprachgewandt und Respekt einflößend. Manchmal klingt sie wie ein altmodischer Prediger, wenn sie schreit: „Liebe Gemeinde, wie geben wir Gott auf dieser Erde die Ehre? Indem wir Menschen Gottes die Werke Gottes tun, zu denen wir berufen sind. Indem wir nicht nur darüber reden und nicht nur darüber bloggen. Wir alle möchten schöne Geschichten schreiben, aber niemand will arbeiten und diese Geschichten leben. Wir müssen dafür arbeiten!“ All das sagt sie unter donnerndem Applaus. Aber die wahre Aufmerksamkeit der Menge bekommt sie, wenn sie ganz still wird und über ihren Kampf gegen den Schilddrüsenkrebs berichtet. Sie ist verletzlich in diesem intimen Moment. Sie flüstert jetzt, aber ihre Stimme erreicht auch noch die letzte Reihe.

Der gesamte Artikel ist in DRANNEXT 8/15 zu lesen. Hier abonnieren oder kostenlos testen…

Sag´ bescheid

Hinterlasse doch Kommentare  |  0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.