Macht dich dieser Winter auch so fertig?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Wie fühlt es sich an, dass deine Eltern immer älter werden?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Vor welcher Katastrophe fürchtest du dich?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

In wessen Instagram-Feed würdest du gerne leben?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Fällt dir eine Situation ein, in der du dich in der Öffentlichkeit blamiert hast?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Von wem oder was musst du dich lösen?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Wann warst du zuletzt spazieren?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Was hast du dir zu Weihnachten gewünscht, aber nicht bekommen?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Wie prokrastinierst du?

Wir sind gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren!

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

Titelthema:Kino im Kopf

Wozu Träume gut sind

Schlafträume übernehmen verschiedene Aufgaben für unser Seelenleben. Wer sich die Mühe macht, sie zu deuten, findet nicht selten Impulse zu einem ganzheitlicheren Leben. Der Traumexperte Ulrich Kühn stellt die fünf häufigsten Traumarten vor – und verrät, was dahinter stecken könnte

 

  1. Träume zeigen, was im Alltag übersehen wird

Im Traum zeigen sich Lebensmöglichkeiten und -äußerungen, die der Träumende im Alltag nicht wahrnimmt.

Vor acht Monaten starb Ninas Vater. Seitdem ist sie immer wieder mit der Trauer um ihren Vater beschäftigt. Ihr Mann kann nicht verstehen, warum Nina so intensiv trauert. Sie müsste doch längst darüber hinweg sein. Nina fühlt sich von ihrem Mann alleingelassen in ihren Schmerz um den Verlust. Zwischen sich und ihrem Mann spürt sie eine wachsende innere Entfernung, kann darüber aber nicht mit ihm sprechen. Sie fürchtet, dass der Abstand dadurch noch größer wird und die Ehekrise sich nur verschlimmert.

In dieser Zeit träumt sie folgenden Traum: Ich gehe in die meiner Wohnung gegenüberliegende Kirche. Auf dem…

Mehr Lesen
Sag´ bescheid

„WAS UND WIE DER MENSCH IST – SO TRÄUMT ER.“

TALMUD